MEZQUITA INTERIOR

Visit to Córdoba with Prima Rent a Car (I)


Córdoba (I)

FROM THE SERIES “TRIPS TO INLAND SPAIN”

Our visit to Córdoba definitely was one of the most interesting ones. The city in the South of Spain offers a wide range of historic buildings and other sites. With about one hour and 45 minutes from Málaga, Córdoba is a good destination for one day trips around Andalusia.

We left our hotel early in the morning because there were so many things for us to see. I was driving, so my friends had time to plan in a detailed way which monuments we wanted to visit. Of course the Mezquita-Catedral! But there were so many things in the old town in the city center waiting to be visited.

cordoba

cordoba

We were very lucky and the weather was amazing! The weather forecast of the day before had predicted rain, but luckily they were mistaken. The sun was shining and not a single cloud was in the sky.

Entering the city from south, we crossed the famous Guadalquivir River. We found a parking space close to the city walls of the old town. As the streets in the old town are very narrow and parking spaces are rare, it’s easier and also a lot more interesting to walk. We first went down to the river again. We wanted to see the famous Roman bridge of Córdoba. It was built about 45 BC and was part of the Via Augusta.

cordoba-puente-romano

cordoba-puente-romano

After the Roman era, the Arabs built the Tower Calahorra and the Puerta del Puente at each side of the almost 250 m long bridge. The bridge is an impressive building with many arcades. There were many people on the bridge; tourists, musicians, artists of any kind.

When we arrived at the other side, we visited the Museo Vivo de al-Andalus in the Tower Calahorra which shows the visitor in a very interesting and modern way the history of the former Moorish kingdom. We received headphones and could walk around and visit different rooms; in each room we heard music, historic facts or interesting stories in a language of our choice and could watch the exhibition.

cordoba-torre-calahorra

cordoba-torre-calahorra

We stood together with people from different nations in front of impressive models of the Mezquita-Catedral and Granada’s Alhambra and so many more models which were so accurate in every detail. And, everyone could hear the texts in their own language. Such a good idea!

And in the next Article….. Visit to Córdoba with Prima Rent a Car (II)

LOCATION

Anuncios
Cordoba Mosque, a forest of columns

Córdoba (I) : Die Römische Brücke


Córdoba (I) : Die Römische Brücke

cordoba

cordoba

Mein Besuch in Córdoba war sicherlich einer der interessantesten überhaupt. Die Stadt im Süden Spaniens bietet ihren Besuchern eine große Bandbreite historischer Gebäude und anderer Sehenswürdigkeiten. Mit etwa einer Stunde und 45 Minuten Fahrt von Málaga ist Córdoba ein geeignetes Ziel für Tagestrips durch Andalusien.

Wir verließen unser Hotel früh am Morgen, weil es so viel für uns zu sehen gab, dass wir am besten jede Minute nutzten. Ich war an der Reihe zu fahren, also hatten meine Freunde Zeit, genau zu planen, welche Orte wir besuchen wollten. Natürlich die Mezquita-Kathedrale! Aber es gab noch so viel mehr in der Altstadt im Stadtzentrum, das nur darauf wartete, von uns besichtigt zu werden.

Wir hatten Glück und das Wetter war wundervoll! Der Wetterbericht des Vortages hatte Regen vorhergesagt, aber zum Glück hatte der Wetterfrosch sich geirrt. Die Sonne schien und es war nicht eine einzige Wolke am Himmel.

Als wir von Süden in die Stadt hineinfuhren, überquerten wir den berühmten historischen Fluss Guadalquivir. Wir fanden einen Parkplatz direkt hinter den alten Stadtmauern. Da die Straßen der Altstadt sehr eng und Parkplätze ein rares Gut waren, war es einfacher und vor allem viel interessanter, zu Fuß zu gehen.

cordoba-puente-romano

cordoba-puente-romano

Zuerst gingen wir wieder an der Stadtmauer entlang hinunter zum Fluss.Wir wollten die berühmte Römische Brücke von Córdoba sehen. Sie wurde etwa im Jahre 45 vor Christus gebaut und war Teil der Via Augusta. Nach dem Zerfall des Römischen Reichs, der Gotenzeit und der maurischen Invasion bauten die Letzteren den Calahorra Turm und die Puerta del Puente (= das Tor der Brücke) an je eine Seite der fast 250 Meter langen Brücke. Sie ist ein beeindruckendes Gebilde mit vielen Bögen, auf dem sich viele Menschen befanden: Touristen, Musiker und Künstler aller Art.

cordoba-torre-calahorra

cordoba-torre-calahorra

Als wir auf der anderen Seite angekommen waren, besuchten wir das Museo Vivo de al-Andalus im Calahorra Turm, das den Besuchern auf sehr anschauliche und modern Weise die Geschichte des ehemaligen maurischen Königreichs nahebringt. Uns wurden Kopfhörer überreicht, mit denen wir von Raum zu Raum gehen konnten. In jedem dieser Zimmer hörten wir Musik und Erklärungen in der Sprache unserer Wahl. Gleichzeitig konnten wir uns die Ausstellung anschauen. Wir standen also zusammen mit Menschen verschiedener Nationen gemeinsam vor Miniaturnachbildungen der Mezquita und der Alhambra von Granada und konnten alle die Texte in unserer jeweiligen Sprache hören. So eine gute Idee!